Vollwärmeschutz

Wärmedämmverbundsysteme in Potsdam / Brandenburg

Nach der Energiekrise in den 70er und 80er Jahren wurde eine innovative Form der bauphysikalisch günstigen Außendämmung für Gebäude entwickelt; das Wärmedämmverbundsystem, kurz WDVS.

Dieses ist ein kostengünstiges System für eine nachhaltige Außenwanddämmung. Der Arbeitsablauf ist wie folgt:

  • Untergrundbehandlung
  • Kleben von Dämmplatten aus Styropor bzw. Mineralfasern (und bei Mineralfaserplatten auch gedübelt)
  • Vollflächiges Einspachteln eines reißfesten verspachtelten Glasfasergewebes
  • Aufbringen und Verscheiben des Putzes (meist Dünnschichtsystem)
  • Grundierung (nur bei mineralischen Systemen)
  • Aufbringen des Endbeschichtung (Oder Verwendung eines eingefärbten Putzes)

Aufwändiges WDVS
mit Bossen

Passivhaus
30 cm Vollwärmeschutzt

Aufwändiges WDVS
mit Bossen

Passivhaus
30 cm Vollwärmeschutzt

Wärmedämm-
verbundsystem
Wohnhaus

Passivhaus
30 cm Vollwärmeschutz

Wärmedämm-
verbundsystem
Wohnhaus

 

Detailsicherheit ist natürlich wichtig, um eine nachhaltige Qualität und Dichtheit, besonders bei sensiblen Bereichen, wie z. B. Dach- und Fensteranschlüssen sicherzustellen.

Wir arbeiten nur mit zugelassenen Dämmsystemen.

 

Fassadenanstriche auf Wärmeverbundsystem in Potsdam

Verschiedenfarbige Fassadenanstriche auf Wärmedämmverbundsystem, einschließlich der Erneuerung der Dichtungsstreifen an einer Wohnanlage.

Weiterlesen …

Hans-Sachs-Str. in Potsdam Fassadensanierung

  • Wärmendämmverbundsystem
  • Fassadenanstriche
  • Fenster- und Türenanstriche

Weiterlesen …

Betonsanierung an einem Wohnhaus in Berlin-Wilmersdorf

  • Fassadensanierung
  • Wärmedämmverbundsystem
  • Betoninstandsetzung
  • Fenster-und Türenanstriche

Weiterlesen …

30cm mineralische Wärmedämmung, Putz und Anstriche an einem Neubau in Potsdam

Diese Website nutzt Google Maps - klicken Sie hier, um es permanent zu aktivieren. Ich stimme zu, dass mit der Nutzung Daten an Google übertragen werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen, indem Sie den Cookie dlh_googlemaps löschen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Google Maps anzeigen